16Okt/18

Artikel “Energy efficiency retrofits in the residential sector – analysing tenants’ cost burden” (Energy Policy 122/2018)

Weber, Ines, and Anna Wolff. “Energy efficiency retrofits in the residential sector–analysing tenants’ cost burden in a German field study.” Energy Policy 122 (2018): 680-688. DOI: 10.1016/j.enpol.2018.08.007 Abstract: “With the goal of reducing carbon dioxide emissions and curbing climate change, increasing the energy efficiency of buildings with energy efficiency retrofits is an important task. In Germany a large share of the residential building stock is rented. This comes with barriers to energy efficiency retrofitting due to split incentive problems. Alongside existing government incentive programmes, the German tenancy law allows landlordsWeiterlesen…

19Sep/18

Zwickauer Energiewende Demonstrieren: Artikel “Umsetzung smarter Quartiere” (Orthopädie Technik 09/18)

Ein Artikel der Forschungs- und Praxispartner aus dem Projekt “Zwickauer Energiewende Demonstrieren” (ZED) wurde in der September-Ausgabe des Journals Orthopädie Technik veröffentlicht. Der Artikel stellt mögliche technische Grundlagen smarter Quartiere, deren Akzeptanz und Verbreitung sowie einen Weg zu deren Umsetzung am Beispiel des Kompetenzzentrums “Ubineum” in Zwickau vor. Leonhardt, S., T. Neumann, M. Schneider, J. Schubert, B. Gill, T. Teich, C. Alippi. 2018. “Partnerschaften und Netzwerke zur Umsetzung smarter Quartiere. Nutzerbeteiligung und Wissenstransfer zur Stärkung von Akzeptanz.” In: Orthopädie Technik 09/2018, S. 40-46. Artikel Partnerschaften und Netzwerke zur Umsetzung smarterWeiterlesen…

08Sep/18

Zwickauer Energiewende Demonstrieren: “Freie Presse” berichtet über E-Scooter Testfahrt in Marienthal

Das Forschungsprojekt “Zwickauer Energiewende Demonstrieren” (ZED) soll Mobilitätskonzepte für Zwickauer Wohngebiete entwickeln, insbesondere Elektromobilität. Im Stadtteil Marienthal wurden nun erstmals die E-Scooter getestet, in Kooperation mit den Johannitern und dem Sanitätshaus Alippi. Über die Testfahrten der Marienthaler Bürgerinnen und Bürger berichtet die Freie Presse. Link zum Artikel der Freien Presse vom 07.09.2018

01Aug/18

Artikel “Entwicklung saisonaler Raumtemperaturverteilungen” (Bauphysik 03/2018)

Schröder, Franz; Gill, Bernhard; Güth, Martin; Teich, Tobias; Wolff, Anna (2018): Entwicklung saisonaler Raumtemperaturverteilungen von klassischen zu modernen Gebäudestandards – Sind Rebound-Effekte unvermeidbar? Bauphysik 03/2018, DOI: 10.1002/bapi.201810017 Abstract: „Diese Studie beschreibt Temperatur- und Temperaturvariabilitätstrends im Zuge von Modernisierungen deutscher Wohnumgebungen basierend auf mehreren Millionen empirischen Messungen. Mediane und Mittelwerte der Raumtemperaturen im Winter sind typisch um 4 K angestiegen, von 18 °C in der Baualtersklasse vor 1978 (OLD_77) bis hin zu etwa 22 °C in Passivhäusern (PAH). Kühlere Raumtemperaturen, unter etwa 18 °C, scheinen dagegen in Gebäuden bis EnEV-Standard 2009 undWeiterlesen…

31Jul/18

Forschungsprojekt KlimKom: Befragungen gestartet

Für das Forschungsprojekt “Klimakompetent in die Zukunft: Bildungsangebot für prädikatisierte Heilbäder und Kurorte” (KlimKom) wurden im Juli umfangreiche Befragungen durchgeführt. In den Kurorten Bad Alexandersbad, Bad Endorf, Bad Füssing und Bad Hindelang wurden Bürgermeister, Kurdirektoren, Hotel- und Klinikbetreiber zu Klimawandel, lokalen Szenarien und Anpassungsstrategien befragt. Durch den KlimKom-Projektpartner der Lokalen Passung, das Department für Geographie der LMU (Prof. Schmude), wurden zudem mehr als 450 Gäste der Heilbäder und Kurorte befragt. Mit der Auswertung geht das Projekt demnächst in die nächste Phase über. Ziel des Projekts KlimKom ist es, ein BildungsangebotWeiterlesen…

25Jun/18

Neues Projekt »iReliefs« – Indirekte Rebound-Effekte

Die Arbeitsgruppe Lokale Passung ist beteiligt am transdisziplinären Forschungsvorhaben iReliefs (Indirect Rebound Effects – Lifestyle-segmentation and Interventions with Efficiency-Feedback and Sufficiency). Im Forschungsverbund sowie mit Praxispartnern aus den Bereichen Elektromobilität, nachhaltige Textilien und Marktforschung sowie mit Nichtregierungsorganisationen werden folgende Interessen verfolgt: Methodischer Beitrag zur Quantifizierung indirekter Rebound-Effekte auf der Basis des Carbon Footprint sowie der damit verbundenen Einkommens- und Substitutionseffekte auf der Ebene privater Haushalte in Deutschland. Mithilfe von Längs- und Querschnittsstudien werden auch indirekte Rebounds erfasst. In die Rebound-Analyse werden auch spezifische Lebens- und Konsumstile einbezogen; neben effizienzorientierten Rebound-Effekten werdenWeiterlesen…

17Mai/18

Zwickauer Energiewende Demonstrieren: Veröffentlichung im Jahrbuch Berliner Energietage

Das Projekt “Zwickauer Energiewende Demonstrieren” (ZED) wurde auf den diesjährigen Berliner Energietagen vorgestellt. Ein Artikel über das Vorhaben erscheint nun im Jahrbuch “Energieeffizienz in Gebäuden” der Berliner Energietage. Der Artikel stellt das Verbundvorhaben wissenschaftlicher und wirtschaftlicher Partner vor, das im Reallabor Zwickau Marienthal die energieeffiziente und sozialgerechte Quartiersentwicklung auf Basis elektrisch-thermischer Verbundsysteme demonstrieren soll. Leonhardt, S. et al. (2018): “Demonstration einer energieeffizienten und sozialgerechten Quartiersentwicklung auf Basis elektrisch-thermischer Verbundsysteme in Zwickau Marienthal – Projekt ZED: Zwickauer Energiewende demonstrieren” In: Pöschk, Jürgen (Hg.) Energieeffizienz in Gebäuden – Jahrbuch 2018. Berlin. Artikel LeonhardtWeiterlesen…

16Mai/18

Veröffentlichung: Raumtemperaturen in Wohngebäuden nach Gebäudestandard

Demnächst erscheint in der Bauphysik (03/2018) ein Artikel aus einer interdisziplinären Forschungskooperation, welcher Temperatur- und Temperaturvariabilitätstrends verschiedener Gebäudestandards untersucht. Schröder, Franz; Gill, Bernhard; Güth, Martin; Teich, Tobias; Wolff, Anna (2018): Entwicklung saisonaler Raumtemperaturverteilungen von klassischen zu modernen Gebäudestandards – Sind Rebound-Effekte unvermeidbar? Bauphysik 03/2018 (im Erscheinen), DOI: 10.1002/bapi.201810017 Abstract: “Diese Studie beschreibt Temperatur- und Temperaturvariabilitätstrends im Zuge von Modernisierungen deutscher Wohnumgebungen basierend auf mehreren Millionen empirischen Messungen. Mediane und Mittelwerte der Raumtemperaturen im Winter sind typisch um 4 K angestiegen, von 18 °C in der Baualtersklasse vor 1978 (OLD_77) bis hinWeiterlesen…

15Mrz/18

Projektidee aus “Lokaler Passung” ist jetzt Leitprojekt

Das im Rahmen des Forschungsprojektes “Lokale Passung” von LMU und bifa gemeinsam mit dem Praxispartner Markt Meitingen erarbeitete Konzept eines Niedertemperaturnetzes aus industrieller Abwärme zur Versorgung eines Neubaugebietes wird nun umgesetzt. Dieses Konzept wurde jetzt auch vom Kompetenzzentrum Umwelt (KUMAS) als Leitprojekt ausgezeichnet. Etwa 125 Wohneineinheiten in der Nähe von SGL Carbon GmbH sollen in Meitingen ganzjährig mit industrieller Abwärme versorgt werden. Wasser mit einer Temperatur von ca.  31°C wird dabei von der SGL Carbon GbmH kostenfrei zur Verfügung gestellt und dann mit Wärmepumpen im Neubaugebiet auf die erforderliche TemperaturWeiterlesen…

13Mrz/18

Befragung von Haushalten in Forschungshäusern

Die Arbeitsgruppe Lokale Passung führt derzeit Untersuchungen in sechs Forschungshäusern der städtischen Wohnungsbaugesellschaft GEWOFAG in München durch. Die sechs Häuser sind jeweils mit unterschiedlichen Technologien ausgestattet, wie z.B. Lüftung mit Wärmerückgewinnung, verbesserte Dämmstandards oder Wandheizungen. Ziel der Befragung ist es unter anderem zu erfahren, wie sich das Verhalten der Haushalte auf den Energieverbrauch der Gebäude auswirkt, und welche Rolle die spezifischen Interaktionen zwischen Nutzer*Innen und Technologien dabei spielt. Informationen zu den Forschungshäusern von der GEWOFAG sind hier abrufbar als PDF.