Ende der Hitze-Messaktion: Rückgabe der Temperaturlogger

Der Sommer neigt sich seinem Ende zu und nach gut zwei Monaten endet nun auch die große Hitze-Messaktion in München. Mehr als 700 Münchnerinnen und Münchner haben diesen Sommer an der Studie “Wohnqualität im Sommer” teilgenommen und in fast 500 Münchner Schlafzimmern wurden die Temperaturen gemessen und aufgezeichnet. An dieser Stelle möchten wir uns noch einmal herzlich für die tatkräftige Unterstützung alle Bürger*innen bedanken, die teilgenommen haben!

Rückgabe Logger

Wie Sie die Temperaturlogger zurückgeben können

Damit wir schnell mit der Auswertung starten und aus den Messdaten der Temperaturlogger individuelle Hitzeprofile erstellen können, sollen alle Geräte bis zum 15.10.2020 wieder ihren Weg zu uns finden. Die Teilnehmenden haben dafür mehrere Rückgabe-Möglichkeiten:

  • bequem per Brief an das Institut für Soziologie
  • kostenlos per Briefkasten-Einwurf, z.B. am Rathaus und an der Universität
  • Rückgabe an mehreren dezentralen Stellen, z.B. in den Stadtbibliotheken Hadern, Westend und Giesing, sowie an Sammelstellen in Moosach, Fürstenried, Trudering und Milbertshofen

Alle Infos zur Rückgabe der Temperaturlogger finden Sie hier.

Rückgabe Logger

Nächste Schritte im Forschungsprojekt

Die Ergebnisse der Befragung zusammen mit den Temperaturdaten sollen Aufschluss darüber geben, wo im Stadtgebiet es am heißesten wird und welche Personen am meisten von Hitze betroffen sind. Ziel ist es, von diesen Erkenntnissen ausgehend geeignete Maßnahmen und Empfehlungen für die Stadt- und Gebäudeplanung zu entwickeln, damit die Wohn- und Lebensqualität in München auch in Zukunft erhalten bleiben und verbessert werden kann.