Am 15.11.2018 wurde offiziell der Start des Forschungsprojekts “Zwickauer Energiewende Demonstrieren” eingeleitet. Im Zwickauer Ubineum trafen sich Vertreter*innen aus Politik, Wirtschaft und Wissenschaft, um den Startschuss zu geben

Das Projekt “Zwickauer Energiewende Demonstrieren” wird gefördert durch das Bundesministerium für Wirtschaft und Energie und das Bundesministerium für Bildung und Forschung. Projektziel ist es, Technologien und Methoden für die lokale Energiewende und insbesondere die Wärmewende vor Ort zu entwickeln und in einem geeigneten Quartier in Zwickau-Marienthal als Reallabor zu demonstrieren.

Eröffnet wurde das Treffen durch Andrea Ulbrich, Referentin im Bundesministerium für Wirtschaft und Energie. Bundestagsmitglied Carsten Körber und Kathrin Köhler, Bürgermeisterin Bauen der Stadt Zwickau, sprachen zur Bedeutung des Projekts für die Region und die Stadt. Die Projektpartner*innen zeigten auf, welche Herausforderungen und Chancen sich durch ZED für die Branchen Energie und Soziales ergeben. Auch wurden erstmals das eigens kreierte Logo und Erscheinungsbild des Projekts der Öffentlichkeit präsentiert.