Ziel der Kooperation mit dem Praxispartner Marktgemeinde Meitingen ist die Entwicklung eines passgenauen Wärmekonzepts. Zur Vorbereitung dieses Konzepts ist nun einstimmig im Marktgemeinderat am 24. Juni beschlossen worden, alle Meitinger Haushalte zu deren Einstellungen und  Priorisierungen von erneuerbaren Energien generell und zu Optionen der Nahwärmeversorgung im Besonderen zu befragen. Derzeit laufen die Vorbereitung für die Befragung.

Augsburger Allgemeine vom 26.06.2015: “Die heiße Frage nach der Wärme”

Neben der Befragung wird ergänzend zum Wärmebedarf für die gesamte Gemeinde die Wärmebelegungsdichte berechnet (siehe Abbildung). Hierbei handelt es sich um einen Kennwert zur Identifizierung und Prüfung einer möglichen Nahwärmeversorgung von Bestandsgebäuden. Neben der flächenhaften Versorgung von Gebieten werden auch kleinere Wärmeverbundlösungen untersucht.

Meitingen Wärmebedarf

(Quelle: bifa Umweltinstitut)